Letzte Roratemesse in dieser Adventszeit
Freitag, 22.12.17, 19 Uhr

„Machet die Tore weit“ ist der Titel der letzten Rorate-Messe bei Kerzenschein, die am Freitag, den 22.12. um 19.00 Uhr in der Liebfrauenkirche in Hamm stattfindet und diesmal als Kantatengottesdienst gefeiert wird. Anlässlich des 250. Todestages Georg Philipp Telemanns, der als Musiker und Musikschaffender zunächst autodidaktisch begann und zuletzt als einer der produktivsten und vielseitigsten Komponisten der Musikgeschichte zu bezeichnen ist, wird mit der Kantate „Machet die Tore weit“ für Soli, Chor und Orchester ein schwungvolles und genuinadventliches Werk aus der Feder des Komponisten erklingen. Die Ausführenden sindUlrich Kirchhoff (Bariton) und die Liebfrauenkantorei Hamm, die von der Cappella instrumentale Liebfrauen begleitet werden. Die Leitung hat Dekanatskirchenmusiker Johannes Krutmann.

 

Der Name der Rorate-Gottesdienste leitet sich ab vom ersten Wort des alten gregorianischen Prozessionsgesanges, der jeweils zu Beginn der Lichterprozession in die dunkle Liebfrauenkirche von der Cappella vocale Liebfrauen gesungen wird. Innerhalb der Rorate-Messe wird auch das Friedenslicht von Bethlehem in der Liebfrauenkirche ankommen und verteilt werden; der Eintritt ist wie immer frei.


Zurück zur Übersicht der Artikel

Aktuelle Kirchliche Nachrichten der Pfarrei St. Franziskus von Assisi
Wocheninfo zum Herunterladen
mehr...

ERSTKOMMUNION 2018
Information und Anmeldeformular
Die Erstkommunionvorbereitung 2018 beginnt nach den Sommerferien. Hier dazu
mehr...

St. Franziskus von Assisi auf dem Weg zum Pastoralen Raum
Aktuelle Information hier
mehr...

mehr...

Orgel-CDs aus der Liebfrauenkirche
Goll-Orgel-CDs
mehr...

Ihr Weg zu uns
mehr...

Möchten Sie uns etwas spenden?
Hier die Bankverbindung der Liebfrauengemeinde:
mehr...

Domradio
und andere Sender mit kirchlichem Inhalt
mehr...